Aufbahrung und Totenwache

Aufbahrung und Totenwache

Manchmal ist eine Aufbahrung oder Totenwache gewünscht. Nach dem Niedersächsischen Bestattungsgesetz ist es möglich 36 Stunden nach dem Tod die Menschen zu Hause oder in einem Abschiedsraum aufzubahren.
Es ist auch möglich, jemanden noch nach Hause zu holen, wenn er oder sie z.B. im Krankenhaus oder im Seniorenheim gestorben ist. Leider sind viele Institutionen nicht darauf eingestellt und es kann viel Mühe machen, diesen Schritt umzusetzen.
Gerne unterstützen wir sie auf diesem Weg.
Für die Totenwache kann der Raum mit Blumen und Kerzen geschmückt werden, Tag und Nacht können Angehörige und Freunde sich von den Verstorbenen verabschieden und Abschiedsrituale gestalten.